Home    Kontakt    Impressum   
       Martinischule Mühlhausen - staatliche Grundschule
  Schule Betreuung Kids Förderverein Mitwirkung
      Daten & Fakten
      Personal
      Konzepte
      Organisatorisches
      Termine
 
       Musical 2012
       Schulhausnacht 2013
       Sponsorenlauf 2013
       Schulfest 2014
       Schulhausnacht 2014
       Weihnachtskonzert 2014
       Frühjahrsputz 2015
       Schulhausnacht 2015
       Vorlesetag 2015
       Tag der offenen Tür 2015
       Leichtathletik 2015
       Solarprokekt 2015
       Lesekönig 2016
       Weihnachtskonzert 2016
       Musical 2017
       Projekt "fit4future" 2017
       "Black and White" 2017
       Weihnachtskonzert 2017
       Übergabe Spielzimmer 2017
       Vorlesetag 2018
       Trommelprojekt 2018


Schulhausnacht 2014 Thema: Unterwasserwelten


Vor etwa 16 Jahren wurde die Schulhausnacht der Martinischule Mühlhausen von der damaligen Schulleiterin Ursula Zabel ins Leben gerufen. Mittlerweile ist diese Aktion schon zu einer Tradition bei Schülern und Lehrkräften geworden. In diesem Jahr kamen 21 Schüler der 3. Klassen in den Genuss, das Schulgebäude eine Nacht ganz für sich beanspruchen zu dürfen.

Es geht bei der Auswahl der Kinder nicht darum, besonders leistungsstarke Schüler zu würdigen, sondern im Gegenteil jene zu bedenken, die bei ihren Mitschülern beliebt sind und sich durch Fleiß und Strebsamkeit auszeichnen.

Um 19.30 Uhr wurden die Türen für Schüler und Eltern geöffnet, die gemeinsam die Nachtlager bauten.

Die Schulhausnacht 2014 stand wie jedes Jahr unter dem Motto der ARD-Radionacht, die sich in diesem Jahr rund um das Thema Unterwasserwelten drehte. Als Titel für die spannende Nacht hatten die Verantwortlichen "Flossen hoch - die ARD-Radionacht für Kinder taucht ab" gewählt. Im Radio konnten die Schüler während der zahlreichen Aktivitäten das mehrstündige Programm mit Hörspielen, Liedern und Beiträgen zum Thema miterleben. Kurzerhand wurden die drei Etagen des Schulhauses in eine faszinierende Unterwasserwelt verzaubert.

Lehrer und Erzieher der Martinischule hatten sich abwechslungsreiche Aktivitäten einfallen lassen. So galt es, acht Stationen zu absolvieren. Innerhalb einer Anlaufstelle malten die Schüler dem durchsichtigen Fisch Fridolin, der traurig war, weil niemand ihn sehen konnte, bunten Schuppen. Im Turnraum der Schule konnten die Drittklässler sportlich abtauchen. Verschiedene Tänze mit Luftballons und Läufe in Säcken wurden angeboten. Sie trugen die zur Thematik passenden Titel "Seerosenblättertanz", "Blubber- blasenboogie" oder "Seestuhlwalzer". Es konnten außerdem Kraken aus Wolle gebastelt werden. Hier versuchten sich der achtjährige Neo und der zehnjährige Niklas, denen das Basteln sichtlich Freude bereitete. Wer die Rätselstation absolvierte, musste Fragen beantworten und Buchstaben korrekt sortieren, um für den Begriff "Schifffahrtskunde" ein anderes Wort herauszufinden. Außerdem hatten die Kinder die Möglichkeit zu experimentieren. "Der Schatz im Wasserglas", "Rosinenballett" und "Der Zirkusfisch" wurden angeboten.

Nach einer langen spannenden Nacht frühstückten Schüler und Lehrer am Morgen gemeinsam, bevor die Kinder wieder von ihren Eltern abgeholt wurden. Finanziert wurde die Schulhausnacht vom Förderverein der Schule, ohne den diese Aktion nicht möglich wäre.

Bericht von Heidi Zengerling TA


Galerie

  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern

Seite aktualisieren  zurück  zum Seitenanfang

© by IBG 2010-2018