Home    Kontakt    Impressum   
       Martinischule Mühlhausen - staatliche Grundschule
  Schule Betreuung Kids Förderverein Mitwirkung
      Daten & Fakten
      Personal
      Konzepte
      Organisatorisches
      Termine
 
       Musical 2012
       Schulhausnacht 2013
       Sponsorenlauf 2013
       Schulfest 2014
       Schulhausnacht 2014
       Weihnachtskonzert 2014
       Frühjahrsputz 2015
       Schulhausnacht 2015
       Vorlesetag 2015
       Tag der offenen Tür 2015
       Leichtathletik 2015
       Solarprokekt 2015
       Lesekönig 2016
       Weihnachtskonzert 2016
       Musical 2017
       Projekt "fit4future" 2017
       "Black and White" 2017
       Weihnachtskonzert 2017
       Übergabe Spielzimmer 2017
       Vorlesetag 2018
       Trommelprojekt 2018


Mini-Weltmeisterschaft in Mühlhausen ausgetragen


Martinischule lud zum Schulfest ein. Nachmittag stand ganz im Zeichen des Fussballs.

Ballbeherrschung, Finten und Schnelligkeit - Fußballer beherrschendas. Vor allem die deutsche Elf, die derzeit in Brasilien um den Weltmeister-Titel spielt. Dass der künftige Nachwuchs aus Mühlhausen, genauer: aus der Martinischule kommen könnte, zeigte sich Freitagnachmittag. Zum Schulfest, das ganz unter dem Motto "Fußball-WM" stand, trugen die jeweiligen Klassen eine Weltmeisterschaft in Miniformat aus. "Das ist heute der Renner", weiß Lehrerin Christa Schmidt, die sich passend zum Motto des Tages gekleidet hatte.

Damit war die Pädagogin gestern Nachmittag aber nicht allein. Eher diejenigen, die ohne Fußball-Schal oder ohne Bemalung mit der deutschen Flagge umherliefen, stachen aus der Masse heraus. Während es am Schuleingang eher ruhiger zuging, versammelten sich auf der Wiese im hinteren Teil des Areals viele Eltern, Großeltern und Freunde der Martinischüler. Sie feuerten die kleinen Kicker der Mini-Weltmeisterschaft ordentlich an. Auch die Cheerleader, die bereits zum eröffnenden Programm ihr Können zeigten, waren beim Anfeuern der Mannschaften ganz vom dabei.Ein paar Meter weiter nahm Simone Fischer mit ihrer Kollegin Wetten entgegen. Die Besucher durften einen Tipp über den Sieger zur richtigen WM abgeben. Auf den Gewinner des "Tipp-Spiels" wartet, wie sollte es auch anders sein, ein Fußball. Neben dem Umweltzentrum Unstrut-Hainich, das mit den Gästen Bälle filzte und kleine Häuser baute, boten die Erzieher und Lehrer noch weitere Stationen rund um den Ball an. Der pädagogische Aspekt ging dabei aber nicht verloren. Bei "biersalin" und "piffnaf" mussten die kleinen und großen Besucher erst einmal rätseln. Denn die Lehrer dachten sich auch besondere Wörter aus der Fußball-Welt aus, nur eben ein bisschen verdreht. Wer den Buchstaben-Salat entzifferte, der bekam auch die Lösung: "Brasilien" und "Agpfiff". Im Schatten, einige Schritter weiter, wurden kleine Fußballer gebastelt. Grundgerüst dabei: eine Klopapierrolle, die den Körper bildete. Bereits die Tage zuvor beschäftigten sich die Grundschüler in ihrer Projektwoche mit der Fußball-Weltmeisterschaft.

Bericht von Jana Leonhardt TA vom 24.06.2014


Galerie

  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
  Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern

Seite aktualisieren  zurück  zum Seitenanfang

© by IBG 2010-2018